normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten   
     +++   Der schwarze Abt - Junge Bühne Ellern  +++     
     +++   Frühlingssingen in Argenthal  +++     
     +++   Der schwarze Abt - Junge Bühne Ellern  +++     
     +++   Speed-Dating; BOS-Tag der Puricelli-RS+  +++     
     +++   Bürgerbus - Anmeldung  +++     
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ratsinformationssystem

Mitgliederbereich
   

Forstzweckverband (beschließend)

Beschreibung

Der Forstzweckverband Rheinböllen, als Körperschaft des öffentlichen Rechts, wurde durch Verbandsordnung vom 30.12.1985 mit Wirkung zum 1. Januar 1986 neu errichtet. Vorgänger war der Forstverband Rheinböllen, der durch Satzung vom 10.3.1976 gegründet war.

Der Forstzweckverband hat seinen Sitz in Rheinböllen. Er ist ein forstwirtschaftlicher Zusammenschluss der Waldbesitzer in der Verbandsgemeinde Rheinböllen im Sinne des Bundeswaldgesetzes. Die Verwaltungsgeschäfte führt die Verbandsgemeindeverwaltung Rheinböllen.

Mitglieder des Forstzweckverbandes sind alle waldbesitzenden Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Rheinböllen, die Stadt Rheinböllen sowie das Land Rheinland-Pfalz für seinen in der Verbandsgemeinde Rheinböllen gelegenen Staatswald Hochsteinchen und Klopp, der zum Forstamt Simmern gehört.

Organe des Zweckverbandes sind der Verbandsvorsteher und die Verbandsversammlung. Als Verbandsvorsteher wurde der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rheinböllen, Arno Imig, in der Verbandsversammlung am 13.11.2014 gewählt. Zum 1. Stellvertretenden Verbandsvorsteher wurde am 13.11.2014 der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rheinböllen, Rudolf Römer, wiedergewählt. Zum 2. Stellvertretenden Verbandsvorsteher wurde in der gleichen Sitzung Herr Friedhelm Röse gewählt. Der Verbandsvorsteher führt nach Maßgabe der Verbandsordnung und nach den Beschlüssen der Verbandsversammlung die Verwaltung des Forstzweckverbandes und vertritt ihn gerichtlich und außergerichtlich.

Die Verbandsversammlung beschließt über die Verbandsumlage, die Haushaltssatzung, den Haushaltsplan, den Stellenplan, die Geschäftsordnung. Sie nimmt die Jahresrechnung entgegen und stellt den Jahresabschluss fest und beschließt über die Entlastung des Verbandsvorstehers. Weiterhin beschließt die Verbandsversammlung über Maßnahmen, die zur Erfüllung der Aufgaben des Verbandes erforderlich sind.

Der Verband hat die Aufgabe, die gemeinsame Bewirtschaftung der Forstbetriebe der Verbandsmitglieder zu fördern. Insbesondere obliegen dem Verband nach der Verbandsordnung die folgenden Aufgaben:

  1. Die Koordination der gesamten Planung und der Durchführung der Forstbetriebsarbeiten einschließlich der Walderschließung in den Forstbetrieben der Mitglieder
  2. Die Anschaffung und Unterhaltung der zur gemeinsamen Waldbewirtschaftung erforderlichen Maschinen und Geräte
  3. Die gemeinsame Anstellung und Verlohnung der Waldarbeiter
  4. Die Regelung des Einsatzes von Unternehmen für Forstarbeiten
  5. Die Förderung und Durchführung der Forstwirteausbildung

 

Der Verbandsversammlung gehören die Orts- und Stadtbürgermeister der Verbandsmitglieder sowie als Vertreter des Staatsforstes der Leiter des Forstamtes Simmern an. In der Verbandsversammlung hat jedes Verbandsmitglied eine der Flächengröße des vertretenen Waldbesitzes entsprechende Stimmenzahl. Auf je angefangene 100 ha Holzbodenfläche entfällt eine Stimme.

Die Finanzierung des Verbandes ist in § 11 der Verbandsordnung geregelt. Danach werden die Kosten der Waldarbeiter nach dem tatsächlichen Einsatz für die Verbandsmitglieder von diesen erstattet. Der Waldarbeitertarifvertrag sieht hierfür eine wechselseitige Beschäftigung bei den Verbandsmitgliedern vor.

Die Aufteilung der Kosten für anzuschaffende Maschinen und Geräte erfolgt von Fall zu Fall nach einstimmig zu fassenden Beschlüssen der Verbandsversammlung. Die übrigen ungedeckten Aufwendungen werden auf die Verbandsmitglieder nach der reduzierten Holzbodenfläche umgelegt, wobei der Staatswald für seinen Anteil sich an den Verwaltungskosten nur mit 10 % beteiligt.

Am 31.12.2015 waren die Verbandsmitglieder mit folgender reduzierten Holzbodenfläche im Forstzweckverband vertreten:

 

Argenthal                                                                                           612,18 ha
Benzweiler 109,60 ha
Dichtelbach 231,82 ha
Ellern 386,26 ha
Erbach 46,70 ha
Kisselbach 393,34 ha
Liebshausen 247,58 ha
Mörschbach 219,80 ha
Rheinböllen 405,80 ha
Riesweiler 264,86 ha
Schnorbach 93,70 ha
Steinbach 89,02 ha
Land Rheinland-Pfalz für Staatsforst Hochsteinchen 348,94 ha
Gesamt 3.449,60 ha

 

 

                                                                                          

 

                                                                                     


Mitglieder


Vorsitz: Arno Imig
Stellvertreter: Rudolf Römer (1. Beigeordneter)
Friedhelm Röse

Ordentliche Mitglieder
Fraktion Mitglieder
fraktionslos

Zukünftige Sitzungen


Termin Sitzung und Ort Details
07.11.2017
17:00 Uhr
Verbandsversammlung Forstzweckverband
Rathaus Rheinböllen, Am Markt 1, kleiner Sitzungssaal
anzeigen

Vergangene Sitzungen


Termin Sitzung und Ort Details
08.11.2016
17:00 Uhr
Verbandsversammlung Forstzweckverband
Rathaus Rheinböllen, Am Markt 1, kleiner Sitzungssaal
anzeigen
10.11.2015
17:00 Uhr
öffentliche Sitzung
Rheinböllen, Rathaus, kleiner Sitzungssaal
anzeigen