normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten   

Mitteilungsblatt

 

Geoportal

 

Zukunftsideen

 

Freizeitbad

 

Hochwildschutz

 

VHS

Rheinböllen vernetzt
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Walderlebniswoche 2018 (22.08.2018)

Rückblick über die Walderlebniswoche der Verbandsgemeinde Rheinböllen in der Zeit vom 30. bis 03. August 2018

 

Die Walderlebniswoche der Verbandsgemeinde Rheinböllen fand in diesem Jahr vom 30. Juli bis 03. August 2018 im Walderlebniszentrum Soonwald, Neupfalz in Stromberg statt. Hier trafen sich täglich 16 Kinder um eine schöne und zugleich lehrreiche Woche im Wald zu verbringen.

Der Montag wurde gleich genutzt um das große Gelände des Walderlebniszentrums kennenzulernen. Das Indianerdorf und der schöne Spielplatz wurden sofort besiedelt.

Nach dem Mittagsessen ging es in die Waldwerkstatt. Hier fertigte sich jedes Kind ein Namensschild aus einer Holzscheibe an, auf der es seinen Namen einbrannte.

 

Am Dienstag wurde das „Tipidorf“ im Herzen des Waldes erkundet. Alte Hütten wurden erneuert und neue wurden gebaut. Die Kinder lernten hier den Umgang mit Werkzeug und dem Wald. Nachmittags ging es durch den Wald an den Bach, namens „Dörrebach“, wo wir den Rest des Tages verbrachten. Hier bauten die Kinder einen Staudamm und konnten kleine Tiere durch ein Lupenglas ganz genau beobachten.

Als Höhepunkt der Walderlebniswoche durften die Kinder in der Mitte der Woche Bäume fällen.

Im nahe gelegenen Wald hieß es also zunächst gut zuhören und sich dann mit Werkzeug ausrüsten. Die Kinder fällten in kleinen Gruppen eigenständig unter Aufsicht je Gruppe einen Baum, entasteten und entrindeten diesen.

Die Kinder verstanden schnell, warum die ausgesuchten Bäume gefällt werden müssen und waren fasziniert davon, dass aus diesen mal ein Jägerhochsitz werden wird.

 

Nach dem Mittagessen ging es erneut ins „Tipidorf“ um an den Häusern weiter zu bauen. In der Waldwerkstatt wurden die Kinder selbst kreativ und bauten allerhand schöne und nützliche Dinge aus Holz wie z.B. Türschilder.

Am Morgen des Donnerstages wurden die Kunstwerke fertig gestellt, bevor es bis zur Mittagspause auf den Spielplatz ging.

Nach einer kräftigen Stärkung hieß es „Aktion und Wissensvermittlung“ beim Geocaching (einer Schnitzeljagd mit GPS-Geräten). Die Kinder mussten in Kleingruppen Aufgaben beantworten, um die nächsten Koordinaten zu erhalten. Am Ende trafen sich alle Gruppen an einem Punkt, an dem Sie zusammen durch ihr vorher erlangtes Wissen, weitere Fragen beantworten mussten. Gemeinsam fanden sie so die Koordinaten zu einem Schatz, einer Kleinigkeit für jedes Kind.

Der letzte Tag der Freizeit stand unter dem Motto „nachhaltige Waldwirtschaft“. Den Kindern wurde spielerisch vermittelt, wie wichtig es ist, mit dem Rohstoff Holz sorgsam umzugehen. Die Kinder versetzten sich selbst in die Rolle des Försters und testeten verschiedene Systeme der Waldwirtschaft aus.

Zum Abschluss der Walderlebniswoche wurde gegrillt und anschließend eine ausgiebige Wasserschlacht veranstaltet.

Es war eine sehr lehrreiche und zugleich spaßige Woche, aus der jedes Kind viel mitnehmen konnte.

Unser Dank geht an das Walderlebniszentrum Soonwald Neupfalz in Stromberg, die jedes Jahr eine tolle und zugleich lehrreiche Woche für die Kinder ermöglichen!


Mehr über: Walderlebniswoche

[alle Bildergalerie anzeigen]