normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten   

Mitteilungsblatt

 

Geoportal

 

Zukunftsideen

 

Freizeitbad

 

Hochwildschutz

 

VHS

Rheinböllen vernetzt
06764 390
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rückblick über die Kinderferienaktion der Verbandsgemeinde Rheinböllen in der Zeit vom 15. bis 19. Juli 2019

Verbandsgemeinde Rheinböllen, den 06.08.2019

Die Kinderferienaktion der Verbandsgemeinde Rheinböllen fand auch in diesem Jahr wie gewohnt auf dem Grillplatz „auf der Eich“ in Rheinböllen statt. Vom 15. bis 19. Juli 2019 trafen sich in diesem Jahr knapp 90 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zum gemeinsamen Spiel und zu zahlreichen Aktivitäten im Wald und in der Umgebung.

 

Der Montag wurde mit dem Bau der vielen Lager verbracht und die ersten Tauschgeschäfte mit der Währung „Tannenzapfen“ wurden abgewickelt. Gebastelte Kunstwerke aus Naturmaterialien wechselten die Besitzer. Als Zahlungsmittel dienten wieder einmal die altbewährten Tannenzapfen. Um an Tannenzapfen zu kommen, wurden die Kinder schnell kreativ.

 

Auch dieses Jahr wurden viele verschiedene Bastelangebote angeboten, die von den Kindern gerne in Anspruch genommen wurden. Frau Christa Ochs vom Atelier Rödiger in Rheinböllen stand uns in diesem Jahr den ganzen Montag zur Seite. Frau Ochs bastelte mit den Kindern Harlekins, Bücherwürmer und verschiedenste Tiere. Montags und dienstags gestalteten und bastelten Marion Becker und Gerlinde Maurer mit den Kindern Figuren aus Tontöpfen, bemalten diese und gestalteten diese auf verschiedenste Weise. Die Kinder hatten ein vielfältiges Angebot an Bastelaktionen. Den Bastelhelferinnen einen ganz besonderen Dank für die Zeit und ihre Geduld!

 

Am Dienstagmorgen startete das Programm mit dem Besuch bei den Hunsrück Lamas in Seibersbach. 15 Kinder begrüßten die Lamas und Alpakas auf der „Villa Autland“. Bevor es losging, durften die Kinder ihre Lamas aussuchen, mit denen sich alle gemeinsam durch Wald und Feldwege begaben. Auf dem Rundweg hielten alle Kinder stolz ihre Tiere und hatten großen Spaß. Die Verabschiedung fiel allen Kindern schwer, aber ein kleines Andenken mit einem kleinen Fellpräsent lässt sie an einen schönen Tag erinnern.

 

Am Nachmittag fuhr eine Gruppe von Kindern auf den Höhenhof nach Holzbach. Dort angekommen, wurde das Schilflabyrinth erobert, wo die Kinder nach einem langen Weg endlich die erste Station -ein großes Glockenspiel- fanden. Danach ging es weiter zum Barfußpfad, wo die Kinder vergnügt die verschiedenen Etappen erkundeten. Das Highlight war das Wassertretbecken, dort sprangen die Kinder fröhlich durch die Gegend.

 

Dank des Schützenvereins Argenthal und Herrn Hans-Dieter Maurer konnten 12 Kinder ebenfalls am Dienstagnachmittag ihr Können beim Bogenschießen unter Beweis stellen. Beim Schießen auf die Zielscheiben hatten alle Kinder nach kurzer Zeit den Dreh raus.

 

Am Mittwochmorgen startete das Programm mit dem Besuch von einer Gruppe von Kindern in den Globus nach Simmern, um hier am „Gläsernen Globus“ teilzunehmen. Nachdem alle Kinder mit weißen Schutzkitteln und Kappen ausgestattet waren, ging es „hinter die Kulissen“ der Globusbäckerei. Jedes Kind durfte drei Brötchen nach Belieben kreieren und sich den Rest des Besuchs auf das fertige Ergebnis freuen. Am Ende der Führung nahmen die Kinder mit einem Strahlen in den Augen ihre selbst gebackenen Brötchen und einige Leckereien aus der hauseigenen Metzgerei entgegen.

 

Am gleichen Tag verbrachten 20 Kinder den Nachmittag im Hochwildschutzpark Rheinböllen. Wie bereits auch in den Jahren zuvor, konnten wir uns auch bei der diesjährigen Kinderferienaktion auf die Unterstützung der Jungen Union Rheinböllen verlassen. Zusammen mit den Betreuern der Jungen Union wurden die Tiere im Wildpark bestaunt und der Spielplatz erkundet. Ein Eis für jedes Kind wurde von der Jungen Union gespendet.

 

 

Am selben Nachmittag ging es für 18 Kinder ins Kinder- und Jugendcafé Domizil der Stadt Rheinböllen. In den Räumlichkeiten konnten die Kinder Billiard, Dart, Kicker und Gesellschaftsspiele spielen wie auch auf dem Außengelände ihren Gleichgewichtssinn auf der Slackline trainieren.

 

Am Donnerstagmorgen durften 16 begeisterte Pferdefreunde die Reitanlage in Kleinweidelbach besuchen. Die Kinder haben hier viel über die Haltung der Pferde erfahren und konnten die Pferde putzen. Danach durften die Kinder sogar abwechselnd auf den verschiedenen großen Pferden reiten.

 

Eine weitere Gruppe von knapp 30 Kindern bekamen ebenfalls am Donnerstagmorgen ein Fußballtraining vom TuS Rheinböllen auf dem Sportplatz. Gemeinsam mit zwei Spielern des TuS, wurden die Kinder in Fußballteams aufgeteilt und schon gingen die Fußballspiele auf dem Kunstrasenplatz und auf dem Soccerfeld los. Viele Tore wurden geschossen und die Kinder konnten hier ihre Fußballfähigkeiten unter Beweis stellen.

 

Am gleichen Tag durften 15 Kinder einen ganzen Tag mit dem DRK Ortsverein Rheinböllen verbringen. Hierbei erlernten die Kinder wie mit der stabilen Seitenlage Leben gerettet werden können, wie ein Notruf abgesetzt wird, spielten Spiele und lernten was im Notfall zu tun ist. Als Highlight wurde die Rettungswache in Simmern besucht.

 

Am Nachmittag hieß es für 30 Kinder „Wasser marsch“, als sie die Freiwillige Feuerwehr in Rheinböllen besuchten. Ehrenamtliche Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen erklärten den Kindern in Kleingruppen die einzelnen Fahrzeuge und das Gerätehaus. Unter dem Leitsatz „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ wurden die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr erklärt und an den mehreren Stationen die Praxis näher gebracht. Das große Highlight der Aktion war die Rückfahrt der Kinder im Feuerwehrauto zurück zur Eich.

 

Der Hunsrücker Modellflug-Verein 1971 e.V. Simmern boten 10 Kindern ein Schnupperfliegen auf dem Modellflugplatz des HMFV bei Riesweiler an. Gemeinsam mit dem Fluglehrer steuerten die Kinder ein Modellflugzeug. Hierfür nutzten beide jeweils eine Fernsteuerung, die über Funk miteinander verbunden waren. Der Fluglehrer konnte somit unter Berücksichtigung der Fähigkeiten des Flugschülers, individuell programmieren, wie viel Kontrolle die Schüler über das Modell haben können. Nach einer Eingewöhnungsphase gaben die Fluglehrer einigen Kindern die Möglichkeit, auch die Höhe des Flugzeugs zu beeinflussen. Den Kindern machte es allen Spaß und freuten sich riesig über ein Eis vom Hunsrücker Modellflugverein.

 

Am Freitag fand dann der Höhepunkt der diesjährigen Kinderferienaktion 2019 statt. Es ging mit 2 Bussen und 83 Kindern in den Tolli-Park nach Mayen. Dank des tollen Wetters konnten der Indoor- und der Outdoorbereich mit über 40 Attraktionen benutzt werden. Wir hatten einen Wasserspielplatz, Water-Walker, Bungee Trampoline, Seilbahn, Go-Kartbahn, 360° Loopster, Puppentheater und viel mehr. Nachdem die ersten Attraktionen in Angriff genommen wurden, stellte sich auch allmählich der Hunger ein. Zur Mittagszeit gab es Würstchen vom Grill, an unserer im Park gemieteten Grillhütte. Erschöpft, allerdings auch mehr als glücklich machten wir uns um 16.00 Uhr zurück zu den Bussen. In Rheinböllen angekommen waren alle ausgetobt und zufrieden als sie von den Eltern in Empfang genommen wurden.

 

Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue, so vielen Kinder die Möglichkeit zu geben, „Ferien zu Haus’“ zu verbringen und freuen uns bereits jetzt, das ein oder andere Gesicht vielleicht auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

 

Besonderen Dank möchten wir auch dem DRK Ortsverband Rheinböllen sagen, die uns während der Woche unterstützten und bei allen, zum Glück nur kleine Verletzungen bzw. Stichen, direkt zur Hilfe waren.

 

Ganz herzlich möchten wir an dieser Stelle allen nachfolgend genannten Personen und Firmen ein großes „DANKESCHÖN“ aussprechen, die unsere diesjährige Kinderferienaktion mit Sachspenden oder auch durch ihre persönliche Mithilfe während der Aktionswoche unterstützt haben. Dank Ihrer Hilfe konnten wir knapp 90 Kindern der Verbandsgemeinde Rheinböllen wieder einmal eine abwechslungsreiche und erlebnisvolle Woche bieten.

 

Unseren Dank geht an die Betreuer:

Marion Becker, Hans-Dieter Maurer, Gerlinde Maurer, Stephan Müller und Christian Praß (alle aus Argenthal),

Diana Scholl (aus Bickenbach)

Tristan Boder, Jessica Herrmann (alle aus Dichtelbach),

Bärbel Hillenbrand (aus Ellern),

Bernd Karbach (aus Erbach),

Irina Reising (aus Kirchberg)

Anke Augustin, Lukas Grafe, Pia Krämer-Albohr, Melanie Matteson, Wulf-Hagen Lorenz, Christa Ochs, Johnny Lee Bruce und Renate Pilger (alle aus Rheinböllen),

Johanna Schug (aus Simmern),

Marita Boos (aus Sohren) und

Christina Pütz (aus Riesweiler)

 

Außerdem möchten wir uns bei folgenden Unternehmen und Vereinen ganz herzlich für Ihre Unterstützung bedanken:

 

Schützenverein Argenthal (aus Argenthal),

Höhenhof Holzbach (aus Holzbach),

Volksbank Rheinböllen, Kreissparkasse Rhein-Hunsrück, Stadt Rheinböllen, Bauhof Rheinböllen, Ristorante Pizzeria Colosseum, Bäckerei Jung, Freiwillige Feuerwehr Rheinböllen,  Jamye’s Restaurant, TuS Rheinböllen, Reit- und Fahrverein Rheinböllen, Kinder- und Jugendcafé Domizil, Junge Union/CDU Rheinböllen, Hochwildschutzpark (alle aus Rheinböllen),

Globus, Hunsrücker Modellflug-Verein 1971 e.V (alle aus Simmern)

innogy SE Grid & Infrastructure (aus Idar-Oberstein),

Raiffeisen Hunsrück (aus Lingerhahn) sowie auch den Ortsgemeinden Liebshausen und Schnorbach.

 

Wie in jedem Jahr waren die Freude und der Spaß, den sowohl die Kinder als auch die fleißigen Helfer und Helferinnen hatten, unbeschreiblich. Wir hoffen, dass sich auch im nächsten Jahr wieder genügend Helfer und Helferinnen finden werden, die bereit sind, gemeinsam mit den Organisatoren eine so schöne und abwechslungsreiche Woche für die Kinder durchzuführen.

 

Fotoserien zu der Meldung


Kinderferienaktion 2019 (19.07.2019)