normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten   

Mitteilungsblatt

 

Freizeitbad

 

Geoportal

Hochwildschutzpark

 

VHS

 

Zukunftsideen

 

Gelobtes Land

Rheinböllen vernetzt
06764 390
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

25. Dienstjubiläum in der Grundschule Am Hochsteinchen in Rheinböllen

Verbandsgemeinde Rheinböllen, den 11.11.2019

Im Kreise des Kollegiums der Grundschule Am Hochsteinchen in Rheinböllen feierte die langjährige Schulsekretärin und gute Seele des Hauses, Sigrun Wächter aus Ellern, ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Frau Wächter wurde am 1.11.1994 als Schulsekretärin eingestellt und konnte sich sehr schnell in die vielfältigen Aufgaben einarbeiten. Als Stütze der Schulleitung und der Lehrerschaft war sie unverzichtbar. Viele Jahre war sie neben ihrer Tätigkeit in der Grundschule auch mit einem anteiligen Stundenkontingent zusätzlich als Schulsekretärin in der Puricelli-Realschule-plus mit eingesetzt.

Schulleiterin Christina Böttcher gratulierte im Namen des gesamten Kollegiums und der Elternschaft und würdigte die Arbeit und die Kollegialität von Frau Wächter während der langen Zeit. Das Kollegium ließ es sich auch nicht nehmen der Jubilarin noch mit einem spontan vorgetragenen Kanon zu gratulieren.

Der Beauftragte für die Aufgaben des Bürgermeisters, Arno Imig, gratulierte namens der Verbandsgemeinde und hob ebenfalls die sehr gute Arbeit und die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung besonders hervor. Viele Herausforderungen waren in der Zeit zu meistern und mancherlei Veränderung war zu stemmen.  Für den Personalrat gratulierte der Hausmeister Marcus Schwarz.

Wir gratulieren Frau Wächter ganz herzlich zu ihrem Dienstjubiläum, bedanken uns für die hervorragende Arbeit und wünschen ihr Gesundheit und weiterhin viel Erfolg bei ihrer Arbeit. Ende des Jahres tritt Frau Wächter in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Foto: vlnr. Personalrat Marcus Schwarz, Schulleiterin Christina Böttcher, die Jubilarin Sigrun Wächter und Beauftragter Arno Imig