normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten   
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Wirtschaftsförderung

Die Verbandsgemeinde Rheinböllen ist aufgrund ihrer expliziten Lage  am Drehkreuz A 61 und B 50 sowie der nahen Anbindung an den Flughafen Hahn  in hohem Maße interessant für die Ansiedlung von Gewerbetreibenden.

Die gewerbliche Entwicklung ist daher ein wesentliches Augenmerk der kommunalen Entscheidungsträger zur Förderung der Wirtschaft  in der Verbandsgemeinde.  Ein positives Investitionsklima zu schaffen ist hier das Ziel.  Günstige Gewerbeflächen, Unterstützung bei der Ansiedlung,  konzeptionelle Entwicklung, dies sind nur einige Stichpunkte von  Aufgaben,  denen wir uns gerne für Sie widmen.

Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Rheinböllen hat am 09.04.2008 beschlossen, ein Einzelhandelskonzept zur Steuerung des Einzelhandels aufzustellen. Die Balance zwischen dem Zentralitätsgebot, dass die vorrangige Zuordnung der großflächigen Einzelhandelsbetriebe sichert und der wohnortnahen Grundversorgung unter Berücksichtigung eines Agglomerationsverbotes  ist hierbei eine wesentliche Aufgabe der  Planungen für eine zielgerichtete Weiterentwicklung gewesen. Denn durch die Ansiedlung und Erweiterung großflächiger Einzelhandelsbetrieben dürfen weder die Versorgungsfunktion der städtebaulich integrierten Bereiche der Standortgemeinde noch die der benachbarter Orte stark beeinträchtigt werden.

Damit wird die notwendige Festlegung zentraler  Versorgungsbereiche und von Ergänzungsstandorten in einem Einzelhandelskonzept deutlich.

Zur Zeit erarbeitet die Verbandsgemeinde ein Entwicklungskonzept für die Nachfolgenutzung des ehemaligen Munitionsdepots Rheinböllen. Auch hier soll wesentlich die Ansiedlung von Gewerbetrieben  gefördert werden. Beispielhaft sei hier die Neuausweisung von gewerblichen bzw. industriellen Flächen entlang der B 50 im Bereich des Fischlerbachs in Rheinböllen erwähnt. Begleitend steht eine Verbesserung der Infrastruktur, wie sie durch das Entwicklungskonzept für den Bereich „Am Bahnhof“ in Rheinböllen vorgesehen ist, im Vordergrund.