normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten   
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Bürgerbüro - Bürgerdienste - Standesamt

Das Bürgerbüro bearbeitete 321 (318) Führungszeugnisse und 26 (23) Anfragen aus dem Gewerbezentralregister. 1.105 (1.079) Personalausweisanträge waren zu bearbeiten und 125 (121) vorläufige Personalausweise wurden ausgestellt. Anträge auf Reisepässe wurden in 348 (365) Fällen gestellt, vorläufige Reisepässe gab es 18 (10). 168 (132) Kinderreisepässe wurden beantragt und im Melderegister gab es 508 (506) Anmeldungen sowie 541 (561) Abmeldungen. Umzüge innerhalb einer Gemeinde waren in 488 (428) Fällen zu verzeichnen. 76 (61) Geburten waren einzutragen und 85 (84) Sterbefälle zu bearbeiten. In 81 (52) Fällen waren Eheschließungen und in 47 (41) Fällen Ehescheidungen melderechtlich zu bearbeiten. In 16 (19) Fällen mussten Verwarnungsgelder wegen melderechtlicher Versäumnisse erhoben werden. 111 (103) Fahrzeugscheine wurden geändert und 45 (47) Untersuchungsberechtigungsscheine für Jugendliche wurden ausgestellt.

 

Der Fachbereich 2 – Bürgerdienste hatte 78 (72) Anträge auf Befreiung der Rundfunkgebührenpflicht zu bearbeiten. Wohngeldanträge werden zwischenzeitlich fast ausschließlich bei der Kreisverwaltung direkt gestellt und laufen nur noch vereinzelt über die Verbandsgemeinde. Daher werden sie hier nicht mehr erfasst. Im Bereich der Rentenanträge gab es 44 (43) Anträge auf Kontenklärung, 16 (18) Anträge auf Anerkennung von Kindererziehungszeiten, 35 (44) Anträge auf Altersrente, 23 (32) Anträge auf Hinterbliebenenrente, 3 (6) Anträge auf Waisenrente, 14 (13) Anträge auf Erwerbsminderungsrente, 2 (3) Anträge auf Rentenauskunft. Es wurden 101 (81) Anträge auf Lernmittelfreiheit gestellt, davon wurden 93 (78) Anträge positiv beschieden. An der entgeltlichen Schulbuchausleihe haben 113 (132) Kinder teilgenommen.  Der Gesamtwert der gewährten Lernmittelfreiheit einschließlich der unentgeltlichen Ausleihe betrug 13.755,76 (12.039,90 €). Anträge auf Gewährung eines Zuschusses für Jugendfreizeiten gab es 32 (26). Die gewährten Zuschüsse beliefen sich auf rund 2.067,30 € (2.500,30 €).

 

Beim Standesamt wurden folgende Beurkundungsfälle verzeichnet: 51 (27)) Eheschließungen, 2 (2) Geburten, 44 (42) Sterbefälle. In 1 (2) Fällen war eine Nachbeurkundung einer im Ausland geschlossenen Ehe vorzunehmen und es gab 9 (9) Vaterschaftsanerkennungen. 38 (37) Personen erklärten ihren Austritt aus der Kirche und 25 (9) Personen beantragten namensrechtliche Änderungen. 1 (1) Ehefähigkeitszeugnis war auszustellen.

 

Fischereischeine mit einer Laufzeit von einem Jahr gab es 5 (1), mit einer Laufzeit von 5 Jahren 17 (35). Jugendfischereischeine wurden 4 (8) ausgestellt. Bestattungsgenehmigungen waren 97 (98) zu erteilen.