normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten   

Mitteilungsblatt

 

Freizeitbad

 

Geoportal

Hochwildschutzpark

 

VHS

 

Zukunftsideen

 

Gelobtes Land

Rheinböllen vernetzt
 

Erbach (Hunsrück)

Vorschaubild

 

Erbach liegt im östlichen Teil der Simmerner Mulde und hat seinen Namen, der sich aus den Bestandteilen "Eber" und -"bach" zusammensetzt, von dem Ort teilenden Bach. Am Waldrand zum Hochwildschutzpark befindet sich ein Campingplatz mit überwiegend Dauercampern. Aber auch Durchreisecamper sind willkommen.


Ein Feriengebiet, teilweise außerhalb der Kreis- und Gemarkungsgrenze liegend, bietet "Naherholung" für Wochenendurlauber aus dem Rhein- Main- Gebiet. Das gut ausgebaute Feld- und Waldwegnetz eignet sich besonders zum Spazierengehen und zu Radwandertouren.


Schmuckstück von Erbach ist die 1892 erbaute Kapelle des "Johannes der Täufer".

 

Erbach gehörte zum pfalzgräflichen „Alten Gericht“. Mit der Besetzung des linken Rheinufers 1794 durch französische Revolutionstruppen wurde der Ort französisch, 1815 wurde er auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1946 ist der Ort Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz.