normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten   
     +++  VHS Hunsrück stellt neues Programmheft vor  +++     
     +++  BRASILIENFREUNDE HUNSRÜCK Rheinböllen  +++     
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Volkshochschule Hunsrück

 
 

Schulleitung: Ute Friedrich

Telefon 0 67 63 910-155
Telefax 0 67 63 910-159
E-Mail E-Mail:
www.vhs-hunsrueck.de
Weitere Informationen  

Weitere Informationen:

 Übersicht
 Lage & Anfahrt
 Nachrichten
 Veranstaltungen
 Kurstermine
 Gastroangebote
 Filmvorführungen
 Fotoserien
 Stellenanzeigen
 
 
 
 

Vorstellung:

 

 

VHS-Programm

 

Die Volkshochschule Hunsrück ist eine moderne Bildungseinrichtung und im Bereich der allgemeinen, beruflichen, kulturellen und gesundheitlichen Bildung ein verlässlicher Kooperationspartner für alle Bürgerinnen und Bürger in den Verbandsgemeinden Rheinböllen, Kirchberg, Kastellaun, Simmern und den angrenzenden Kommunen im Hunsrück. Am 01.01.2003 wurde die VHS Hunsrück gegründet und durch den Beitritt der Verbandsgemeinde Simmern am 01.09.2011 erweitert. Die Grundlagen der Arbeit sind das rheinland-pfälzische Weiterbildungsgesetz in der jeweils gültigen Fassung und die Zweckvereinbarung zwischen den vier Verbandsgemeinden.

 

Der gemeinsame Ausschuss der Verbandsgemeinden Kirchberg, Rheinböllen Kastellaun und Simmern begleitet und unterstützt die Arbeit. Zu parteipolitischer und weltanschaulicher Neutralität verpflichtet sich die Volkshochschule in gesellschaftlicher und demokratischer Verantwortung. Die Arbeit wird von haupt- und nebenberuflichen sowie freien und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geleistet.

 

Als gemeinnützige Einrichtung arbeitet die Volkshochschule Hunsrück. Unsere selbstgewählte und trägerspezifische Aufgabe ist die Sicherstellung der Weiterbildung im ländlichen Raum und die Förderung der Integration von Neubürgern. Die VHS Hunsrück möchte allen Bürgern die Möglichkeit bieten, Bildungsdefizite abzubauen, fehlende Qualifizierungen und Abschlüsse nachzuholen und damit die Chancen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu verbessern.